Fahrschulzentrum Wuppertal proudly presents

Miss Universe 2007: Es ließ nicht lange auf sich warten, das flaue Gefühl im Magen. "Natürlich war ich total aufgeregt", sagt Alexa Kuszlik, zupft an ihrer blütenweißen Miss-Universe-Schleife und wirft einen entspannten Blick durch die Fahrschulräume am Hohenstein in Barmen. Gemeinsam mit ihrem Lehrer Markus und eigens dafür angereisten Kamerateams hat sie gerade ihre allererste Fahrstunde hinter sich gebracht.

Jetzt haben die TV-Magazin-Teams ihre Motive im Kasten und sind längst wieder auf dem Weg in ihre Redaktionen, um sie mit neuen Bildern von Alexa Kuszlik zu versorgen. Die Wuppertalerin ist Germany’s Miss Universe 2007 / 2008 - und steht damit im Rampenlicht.
 
Am Dienstag ist die 26-Jährige einen Vormittag lang "Deutschlands schönste Frau im Auto", spielt exakt die Rolle, die man von ihr erwartet - und überzeugt durch Charme.

Friedensvertrag mit der Kupplung ist noch nicht unterschrieben

Natürlich hat sie den Audi TT mit 200 PS im Barmer Straßen-Dickicht immer mal wieder abgewürgt und den Friedensvertrag mit der Kupplung noch nicht sofort unterschrieben. "Aber das ist ganz normal", fügt ihr Fahrlehrer hinzu - eigentlich ganz unspektakulär.

Genau so verhält sich auch die Frau aus dem Universum jenseits der Kamera-Augen, die vorzugsweise einen geschärften Blick auf Klischees und automobile Zweideutigkeiten werfen: Eine Frau am Steuer, dazu noch aufgeregt, dazu noch blond - auf den ersten Blick passt alles zusammen. Das war es aber dann auch schon.

Alexa Kuszlik hat ihr Ziel fest im Blick, nach wie vor. Schauspielerin will sie werden und das Universum als Sprungbrett nutzen. Von diesem Weg will sie sich nicht abbringen lassen - demnächst mit Führerschein am Steuer eines gesponserten Wagens.
 

Der Vormittag als "Deutschlands schönste Frau am Steuer" geht auf diese Weise in Ordnung - und das flaue Gefühl ist längst vergessen. Jetzt freut sich die 26-Jährige auf ihre erste Autobahnfahrt. Ohne Kameras.

 

Leider musste ich die Ausbildung mit Alexa Kuszlik nach 2 1/2 Monaten abbrechen, da die Vorstellungen und Vereinbarungen zwischen Frau Kuszlik, der Werbeagentur und mir gänzlich unterschiedlich und nicht mehr hinnehmbar waren.



Im Januar 2009 wurden wir in der Livesendung "Liebling Auto - Fährst du noch oder sparst du schon? (2009)" eingeladen, Fahrzeuge mit unterschiedlichen Antriebsarten auf Ihre Sparsamkeit und Effiziens zu testen. Die Teststrecke verlief von Münster bis Köln mit unterschiedlichen Zwischenstopps.

2012 wurde eine Dokumentation über unsere Fahrschule gedreht, bei der verschiedene Fahrerrollen, unterschiedliche Fahrstrecken und der Tagesalltag in der Fahrschule beleuchtet wurde. Die Schüler und ich hatten sehr viel Spaß bei den Dreharbeiten

2012 haben wir weiterhin einen Kurzfilm für einen Medienaward gedreht. Hauptdarsteller Robert Jarczyk, der während seiner Schulzeit bereits als Jugendlicher in dem Spielfilm "Das fliegende Klassenzimmer" an der Seite von Joachim Fuchsberger und Heinz Reincke spielte und 1981 eine Rolle in dem Kinofilm "Nach Mitternacht" nach dem gleichnamigen Roman von Irmgard Keun hatte, spielt einen doch sehr eigensinnigen Fahrprüfer. Redaktionelle Leitung und Layout by Daniela Wagner. Der Film ist eine Nachverflimung von Edgar Allan Poe in seinem Klassiker "Alone". Die Schülerin Carolin Johann hatte sichtlich Spaß bei den Dreharbeiten.